PlakatLockerungen04 05 20Hilfe für Familien in Corona-Zeiten

Was wir uns nicht vorstellen konnten, ist Realität geworden. Wir müssen unser öffentliches Leben einschränken und soziale Kontakte vermeiden.

Durch Homeoffice und die Schließung von Kindereinrichtungen und Schulen sind Erwachsene und Kinder länger auf engem Raum zusammen. Und es droht der „Lagerkoller“.

Wie können Familien diese Zeit gut überstehen? Was können sie tun, damit sie trotz der einschränkenden äußeren Umstände eine „gute Zeit“ miteinander verbringen können?

Eine geregelte Struktur ist empfehlenswert, um nicht im Chaos zu versinken oder aus Langeweile zu streiten.
Wer eine „To-Do-Liste“ hat, auf der sowohl Pflichten als auch schöne Aktivitäten stehen, der langweilt sich viel weniger. Ein Tagesplan für das Lernen, für das Erledigen von Hausarbeiten, Mahlzeiten und Spiel- bzw. Erholungsphasen hilft hierbei allen Familien-mitgliedern.

Gut ist auch, Besonderheiten einzubauen: ein Picknick auf dem Wohnzimmerboden oder eine Kopfrechen-Schnitzeljagd durch die Wohnung.

Bei Konflikten Hilfe von außen holen

Viele Wochen zusammen zu Hause zu verbringen, kann für alle Beteiligten ziemlich anstrengend werden und sowohl die Paar- als auch die Eltern-Kind-Beziehung belasten. Gerade bereits länger schwelende Konflikte kommen in Ausnahmesituationen häufig an die Oberfläche. Dann ist es gut, sich fachlichen Rat zu holen. Andere Menschen fühlen sich einsam und sind isoliert und suchen Ansprechpartner.
Die Caritas-Beratungsstellen in Suhl wurden zum Schutz vor der Ausbreitung für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie sind aber telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Sowohl die Mitarbeiterinnen der Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung als auch der Allgemeinen Sozialberatung bieten darüber hinaus eine individuelle Online-Beratung an:
(https://www.caritas.de/onlineberatung). Diese Beratung erfolgt anonym und datensicher.

Zusätzlich hat die Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle telefonische Sprechzeiten - montags bis freitags von 10 -12 Uhr eingerichtet. Nicht nur, wenn es zu einer familiären Krise kommt, sondern auch, um Eltern zu unterstützen und mit ihnen nach Möglichkeiten der Entlastung und der Gestaltung dieser Zeit zu suchen.

Die Allgemeine Sozialberatung bietet zu den bekannten Sprechzeiten
 - Dienstag 9-13 Uhr und Donnerstag 13-17 Uhr - telefonische Beratung an.

Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Tel.: 03681/711815 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Allgemeine Sozialberatung
Tel.: 03681/711811 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Caritasregion Südthüringen Caritas Suhl
Erziehungs-, Ehe- Familien- und Lebensberatung
Hohe Röder 1, 98527 Suhl

Für die Beratungsstellen
Regina Hübner, Heike Messerschmidt

Hier finden Sie unsere aktuellen Flyer

PlakatLockerungen04 05 20