Ehe Sarah Frank Pfarrbriefservice

(Bild: Sarah Frank; in: Pfarrbriefservice.de)

 

Das Sakrament der Ehe zwischen zwei (getauften) Menschen ist ein besonders tiefes Sakrament. Daher gibt es verschiedene Ehevorbereitungskurse, in denen sich die Partner auf die Eheschließung vorbereiten können. Die Kirche an sich hat ein besonders hohes und positives Bild von der Ehe. Sie symbolisiert u.a. die Beziehung Jesu Christi zu seiner Kirche. Aus diesem Grund gibt es ein paar wesentliche Aspekte, mit denen man sich auseinandersetzen sollte. Beispielsweise gilt: die Einzigartigkeit und Unauflöslichkeit der Ehe, das Eintreten für das Wohl des Partners / der Partnerin und die Offenheit für Kinder.

Während der Eheschließung stehen dem Paar (selbstgewählte) Trauzeugen zur Seite. Diese sollen die Eheleute in ihrem Alltag begleiten und auch in schweren Momenten unterstützen. Somit ist die Wahl der jeweiligen Trauzeugen nicht ganz unwesentlich.

Sollte es sich um eine konfessionsverschiedene Eheschließung handeln, so ist es notwendig, sich die Zustimmung von Seiten der Kirche einzuholen. Mit einer bewussten Auseinandersetzung soll verhindert werden, dass sich unterschiedliche Glaubensüberzeugungen auf die Beziehung zu einander und den eigenen Glauben auswirken. 

Sonderfälle nehmen hierbei die Religionsverschiedenheit und die Heirat mit einem geschiedenen Partner ein. Hierbei sollte sich das Paar umgehend mit dem jeweiligen Priester in Verbindung setzen.

 

Tipps & Wissenswertes:

- rechtzeitiger Planungsbeginn kann viel Stress ersparen (mind. 9 Monate vorher Planungsbeginn)

- es wird ein Taufzeugnis benötigt, das nicht älter als ein halbes Jahr sein sollte

    - dieses dient gleichzeitig als Ledigkeitsnachweis                                              

    - es kann von dem Pfarramt ausgestellt werden, das für die eigene Taufe zuständig war

    - als evangelischer Christ wird eine Taufbescheinigung benötigt (Kopie aus Stammbuch der Eltern ist ausreichend)

- die Gestaltung des Gottesdienstes sollte mit dem jeweiligen Pfarrer abgesprochen werdenEhe v.Birgit Seuffert Pfarrbriefservice

- Absprache über Gestaltung und Blumenschmuck der Kirche sollte rechtzeitig mit dem Verantwortlichen vor Ort erfolgen

- Hinweis: Altargestecke sollten flach gehalten werden,    damit keine Personen verdeckt werden

- Absprache mit & über Fotograf treffen (Örtlichkeit bedenken)

 

 

 

 

 

 

 

(Bild: Birgit Seuffert; in: Pfarrbriefservice.de)

Pfarrbüro der kath. Pfarrei "St. Kilian" Suhl
Tel: (0 36 81) 72 14 52
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang