Fastenzeit ist nicht die Zeit der Trübsal,

sondern eine Einladung,

intensiver, bewusster, erfüllter zu leben -

Gespräche, die nicht an der Oberfläche bleiben,

Gespräche, bei denen uns etwas aufgeht,

bei denen wir nicht nur um uns selber kreisen,

sondern zu uns selber finden,

Fragen an uns heranlassen:

Woraus stille ich meinen Durst?

Was gibt mir Kraft und Orientierung?

Was sind die Ursachen für meine Traurigkeit, Unzufriedenheit, Unausgeglichenheit?

Nicht erst am Lebensende will ich spüren,

dass in uns eine Sehnsucht brennt, die mit materiellem Reichtum, mit der größten Villa,

mit der Bilderbuchkarriere,

mit dem Traummann oder der Traumfrau

nicht erfüllt sein kann.

Sehnsucht nach einem Sinn des Lebens will ich spüren,

nach Angenommensein, Liebe und Geborgenheit,

wie nur Gott sie schenken kann -

und eine lebendige Beziehung zu ihm,

die es uns möglich macht,

Lebensquellen zu entdecken und zu erschließen.    

Maximilian Himmel

 

Zum Seitenanfang